Schwangerschaftsupdate Neunter Monat

Hallo zusammen,

ich grüße euch aus der 37. Schwangerschaftswoche und damit aus dem letzten, dem zehnten Monat! Jetzt ist es wirklich nicht mehr lang!💜

Ich habe für euch mal wieder ein Update zum vergangenen Monat zusammengefasst. Darin erfahrt ihr das ein oder andere Highlight, meine Gelüste und was ein neunter Monat sonst noch alles so mit sich bringt.

Beginnen wir mit meinem Babybauchshooting in der 34. Schwangerschaftswoche. Laut Fotografin ist der beste Zeitpunkt für ein solches Shooting am Anfang des neunten Monats. Der Bauch hat sich da noch nicht gesenkt und vermutlich fühlt sich die Schwangere meist auch noch fit und wohl. Nicht so bewegungsunfähig und aufgequollen – aber das ist nur eine Vermutung meinerseits.^^


Direkt nach dem Shooting ist auch der Geburtsvorbereitungskurs gestartet. Und jetzt mal Hand aufs Herz: Was stellt man sich unter diesen Kursen vor, wenn man bisher noch nie Berührungspunkte damit hatte? Also ich hatte Sorge, dass es rein um unangenehme Sitzpositionsübungen geht, die ein oder andere Horrorstory zu Tage kommt und alle Schwangeren bloß Hecheln, Pupsen, Schnaufen und Stöhnen. Und das alles schön im Sitzkreis. Wie im schlechten Film. Aber es ist ganz anders gekommen und ich bin froh daran teilgenommen zu haben. Sogar mein Herzmann, der ab der dritten Stunde mitdurfte, war positiv überrascht. Es gab einiges an Theorie, Lockerungsübungen, viele liebe Menschen in gleicher Situation und praktische Tipps. Natürlich auch besagte Atemübungen und Geburtspositionen mit Lifetest im Kreißsaal, allerdings waren diese gar nicht mal so schlecht. Durch den Kurs ist die Geburt etwas realer geworden. Aber er hat (zumindest) mir etwas von der Angst genommen.

Im Gegensatz zur Kliniktasche, ist die Wickelkommode ist auch endlich fertig geworden und befüllt! An dieser Stelle lässt sich nicht mal eben kurz in Worte fassen, wie ich die Kommode eingerichtet habe, ohne dass es verwirrend würde. Wahrscheinlich wäre ein Video hilfreich…Ob ich das einfach mal machen sollte?:D Jedenfalls sind die Schubladen nach Größe der Kleidung bzw. nach Häufigkeit der Benutzung von Windeln und Co. sortiert. Auf dem Bild ein kleiner Eindruck. Jetzt dürfte ich eigentlich für den Anfang gut ausgestattet sein – gekauft wird nichts mehr! Kommen wahrscheinlich noch ein paar Geschenke dazu…und zur Not wird halt einfach nachgekauft! Die Kommode ist übrigens eine umfunktionierte MALM Kommode von Ikea. Hier kommt in ein paar Tagen ein separates DIY.:-)


Beim letzten Frauenarzttermin Ende der 35. Woche konnte festgehalten werden, dass die Kleine schon in Startposition ist. Beim Ultraschall hat man beim Köpfchen nur noch den Umfang abschätzen können, da es tatsäclich schon im Becken versunken ist. Dadurch sind auch die anderen Maße nur grob geschätzt. Ca. 48cm, 2.600 Gramm. Es ist kaum zu glauben, dass es jetzt gar keinen Ultraschall mehr geben wird!

Nach dem Okay vom Arzt und der Hebamme bin ich dann nochmal schnell spontan in den Urlaub nach Holland gefahren. In einem der letzten Beiträge habt ihr ja ein paar Eindrücke davon bekommen. Der Urlaub (für die, die den Beitrag nicht gelesen haben: mit meinen Eltern) sollte unter anderem dazu dienen Kraft zu tanken, was tagsüber durch Spaziergänge am Strand oder Lesen (Randinfo: blutiger Psychotriller von Simon Beckett), auch wunderbar geklappt hat. Nachts allerdings konnte ich nicht wirklich gut schlafen. Ich würde es ja auf die Federkernmatratze ohne Federkern schieben, aber das Kopfkino von zuhause hat sich mit ins Gepäck geschlichen. Machste nix…träumste halt auch im Urlaub jede Menge Blödsinn!


Beschwerden: 

Leider wurde ich weiterhin von Rückenschmerzen geplagt, oft so stark, dass ich kaum die Treppe hochgehen konnte. Ohne Körnerkissen und homöopathisches Schischi meiner lieben Hebamme wäre ich verloren gewesen! Ich bin ja eigentlich kein Freund von Nadeln im Körper, muss da irgendwie an Hellraiser denken und wie unangenehm das sein muss. Aber da die Rückenschmerzen wahrscheinlich bis Ende der Schwangerschaft nicht besser werden, versuche ich es ab dieser Woche wohl zusätzlich doch noch mit Akupunktur. Will ja schließlich nicht jammern, ohne nicht alles versucht zu haben, wonnich?!

Wie schon erwähnt, schlafe ich eine Nacht mehr durch. Mal ist es die Blase, mal der Rücken, mal die Gedanken im Kopf. Wahrscheinlich ist das einfach so und der Körper stellt sich schon auf die schlaflosen Nächte mit Baby ein…:-)

Keine wirkliche Beschwerde sondern vielmehr eine logische Konsequenz des inzwischen absinkenden Bauches: Senkwehen und unangenehmer Druck auf das Becken. Dieser sorgt seit der 36. Schwangerschaftswoche für erste Anzeichen einer komischen Gangart. Natürlich beginnt das Watscheln passend zum Ende des Urlaubs, klar, oder?!:-) Außerdem meldet sich nach 10 Minuten auf den Beinen oder nach einer unbeholfenen Bewegung die Blase. Also, wer anfangs denkt er müsse oft aufs Klo, soll erstmal die letzten Wochen abwarten!;-)

Gelüste:

Gelüste? Jedenfalls immer noch keine Gewürzgurken mit Nutella oder sonstige abartigen Kombinationen! Ansonsten alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Bevorzugt Döner, Obst, Schokolade und Pasta, weil die schnelle Verfügbarkeit und wenig Kochaufwand gegeben ist. An manchen (und auch den meisten) Tagen konnte ich echt essen ohne Ende, an anderen eher dann weniger, da akuter Platzmangel in der Bauchregion herrscht und der Bauch einfach mal Pause brauchte!

Der Umfang hat im neunten Monat übrigens immer noch nicht die 100cm geknackt! Trotzdem fällt die Outfitwahl immer schwerer. Aber so lange das neben den Rückenschmerzen das einzige Problem ist kann ich froh sein. Ich bin wirklich unfassbar dankbar für diese gut verlaufenden Schwangerschaft!

Gedanken:

Kurz zusammengefasst: Wahhh, es geht bald los! Wie wird das denn bloß alles? Die Geburt? Du? Das Leben! Bin von Tag zu Tag nervöser!

Was sonst noch im Kopf war: Mein Bauch wirkt total Mini und viele sagen mir, dass man zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft ganz anders aussehen kann. Ist das jetzt Glück? Ich weiß nicht, haltet mich für verrückt: klar habe ich dadurch den ein oder anderen Vorteil gehabt – z.B. lange meine normalen Klamotten tragen können oder ebenso lang uneingeschränkte Bewegungsfähigkeit genießen dürfen – auf der anderen Seite…ein bisschen gehört ein runder Bauch, ein paar mehr Zusatzkilos und Gewatschel einfach dazu, oder? Hab mich irgendwie darauf gefreut und die ganzen Umstandskleidchen im Sommer gar nicht tragen können.:-(

Pünktlich zum Start in den 10. Monat geht es dann aber doch noch so langsam los. Schuhe und Socken kann ich mir schon nicht mehr problemlos anziehen, es ziept und zwickt!:D Bin ja gespannt, ob ich in ein paar Tagen immer noch gerne früher den dickeren Bauch gehabt hätte.^^

Ich werde euch mal in einem abschließenden Beitrag zur Schwangerschaft davon berichten!

Advertisements

2 Gedanken zu “Schwangerschaftsupdate Neunter Monat

  1. Beim ersten Mal kann man es sich noch gar nicht so wirklich vorstellen, dass bald das kleine Bettchen gefüllt sein wird. Es ist von Tag zu Tag spannender, wann es endlich losgeht….aber du wirst sehen, es geht dann so schnell, vor allen die letzte Woche, dass kaum umgesehen ist das Baby da und es wäre, als wenn du nie ohne gewesen wärst 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s