Winterlieblinge 2016 | 2017

Hello zurück!

Ich melde mich zurück aus der Versenkung und wünsche euch zunächst ein wunderbares neues Jahr voller glücklicher Momente, Liebe und Gesundheit!

Die letzten Wochen galten überwiegend meiner kleinen Ohana, mit der ich die Zeit voll und ganz genieße! Besonders das erste gemeinsame Weihnachten war traumhaft! Aber auch stressig – zugeben. Ich bin ein sehr organisierter und ordentlich Mensch. Pardon – war!:-) Denn die kleine Madame Wonneproppen wirbelt mal ganz schnell die ein oder andere Planung durcheinander. Aber wenn das jemand darf, dann sie!💜

Nun hat sich der Alltag mit Baby ziemlich gut eingependelt und lässt die Zeit für den oder anderen Beitrag zu. Ich freu mich drauf! Auf neue Posts, den Austausch mit euch – hier und auf Instagram, neue Projekte & Themen, neue Geschichten und neue Gesichter!
Seit dem Wochenende liegt Schnee! Ein Phänomen, das für uns Sauerländer nichts ungewöhnliches ist. Dennoch erstaunt es mich Jahr für Jahr, wie panisch die Leute hier werden wenn es Flöckchen rieselt. Kommt ja plötzlich so ein Winter, woll?! Da zieht man noch schnell im tiefsten Neuschnee die Winterreifen drauf und es staut sich trotzdem auf den Straßen! Aber kommen wir zu den positiven Dingen des Winters. Ich habe ja früher bereits erzählt, dass ich jeder Jahreszeit liebe! Im Winter ist das ganz klar die Gemütlichkeit, die Zeit für sich und seine Lieben, Plätzchen und Waldspaziergänge mit abschließender Schlittenfahrt. Diesen Winter begleiten mich dabei neuentdeckte Lieblinge, aber auch All-Time-Favorites. Hier meine Lieblinge, die bei mir diesen Winter auf keinen Fall fehlen dürfen:

 ❤️ Beauty ❤️

Als man mir sagte, dass ich im Kreißsaal einen Lippenpflegestift brauche, musste ich schmunzeln. „Is‘ klar“ Aber die Leute behielten Recht. Eines der wichtigsten Utensilien in der Kliniktasche! Aber nicht nur dort. In einem ähnlich sprödem Zustand befinden sich die Lippen im Winter. Draußen bibbern sie vor Kälte und drinnen entziehen Heizungen ihnen die Feuchtigkeit. Daher ist Lippenpflege im Winter das A&O! Ich greife immer wieder gerne auf die Lippenpeelings von LUSH zurück. Favorit: Popcorn! Riecht gut und hinterlässt einen angenehmen, süßen Geschmack. Ich wische die Peelingreste übrigens ab, denn alte, tote Haut mag ich nicht essen wollen, selbst mit noch so viel Popcorn drauf!:D Unschlagbar ist jedoch die Wirkung! Die Lippen fühlen sich weich und gepflegt an! Immer mit dabei ist auch ein Lippenbalsam. Diesen Winter hat es mir „Vanilla Bean“ von eos angetan. Vanille geht sowieso immer, oder? In diesem Fall sind sowohl Duft als Geschmack nicht künstlich, sondern angenehm leicht.

Genauso wie die Lippen, leiden auch die Haare. Nicht wegen Dagi bee, sondern wegen dem Produktversprechen, landete „Fructis Oil Repair 3 Wunderbutter“in meinem Einkaufskörbchen. Das ist nun einige Wochen her und die Butter hat sich echt zu meinem Favoriten in punkto Haarpflege gemausert. Sie sieht tatsächlich aus wie Butter , riecht fruchtig-süß, aber nicht aufdringlich. Meiner Meinung nach ideal für langes, sehr strapaziertes und trockenes Haar. Die Butter bietet eine dreifache Anwendungsmöglichkeit, ich verwende sie jedoch nur als Kur in der Dusche und da leistet sie ganze  Arbeit (für die Anwendung auf trockenem Haar gibt es bessere Produkte)! Meine Haare lassen sich besser kämmen, glänzen schön und duften lange gut.

Wo wir gerade beim Thema Haare sind: Ohne Augenbrauen ist für mich das beste Makeup nichts wert. Zwar sind meine Brauen im Winter deutlich dunkler als im Sommer, allerdings bedarf es trotzdem einer verbesserten Form- und Farbgebung. Mit dem Release in den dm-Märkten, begann meine Liebe zum Augenbrauengel von NYX. Tolle Farbabgabe, einfache Anwendung und lange Haltbarkeit, selbst wenn einem dicke Schneeflocken ins Gesicht fallen. Ich trage es mit dem 322 Brow Line von Zoeva auf. Mit etwas Übung – Eyebrows on fleek!;-)

 ❤️ Fashion ❤️

Stirnbänder…eine Alternative zur Mütze! Sie drücken weder die Haare platt, noch stören sie, wenn Muddi mal wieder einen schnellen Messi-Dutt trägt. Bei ASOS gibt es eine große Auswahl schöner Modelle! Besonders das altrosane Stirnband hat es mir angetan…

Vielleicht weil altrosa gut zu Khaki passt? Ebenfalls von ASOS gab es diesen Winter einen neuen Parka. Nicht zu kurz und nicht zu lang mit einem satinglänzendem Finish! Love it! Selbstverständlich ist das Fell aus Kunstfell!

Unter dem Parka geht es bunt zu. Ich liebe diesen rosafarbenen HM-Oversized-Pulli! Ob zu Jeans, Rock oder Leggings- für mich ein absoluter Hingucker!


Ich gehöre zu dem Personenkreis, der schnell mal Gletscherfüße bekommt. Über den normalen Socken gehören daher Kuschelsocken! Bevorzugt mit dickem Futter und ABS-Noppies! Zur Zeit sind sie überall zu bekommen. Sogar im Lidl gibt es häufig welche im Wochenangebot. Auf dem Bild seht ihr die Thermokuschelsocken vom Primark. Echte Kaufempfehlung!

 ❤️ Lifestyle ❤️

Zu einer schönen Atmosphäre gehören im Winter Kerzen! Es wird früh dunkel und bei Festbeleuchtung kommt selten ein Gefühl von Gemütlichkeit auf. Daher gedämmtes Licht durch indirekte Beleuchtung + Kerzen! Bei Ikea gibt es seit 2016 die Windlichter TOPPIG. Auch bei Tageslicht ein echter Hingucker!


Zur Gemütlichkeit gehört außerdem Tee! Seit Monaten mein Favorit: New York Chai von Teekanne. Das ist Rooibos-Tee mit angenehmen Gewürzen, Honig und Zitrone. Schmeckt auch toll mit Milch und ist die perfekte Kaffe-am-Morgen Alternative!


Aber nicht nur die innere Wärme ist im Winter wichtig. Ob auf den Füßen oder im Rücken – Körnerkissen sind ebenfalls mein Must-have im Winter. Ohne die böse Gefahr auszulaufen wie gewöhnliche Wärmeflaschen, hält es lange warm! Einfach 2-3 Minuten in die Mikrowelle und fertig! Alternativ kann man sie auf im Backofen aufheizen, falls es im Haushalt keine Mikrowelle gibt!

Und was sind eure diesjährigen Winterfavoriten?

Liebst…Jenny

Advertisements

September-Favoriten

Ich grüße euch ihr Lieben,

und schon ist wieder ein Monat vorbei… Man kann jetzt wirklich behaupten, dass der Herbst eingekehrt ist und sich das Jahr langsam aber sicher der Endphase zuneigt. Ich persönlich kann jeder Jahreszeit etwas abgewinnen. Jetzt kommt die Zeit der Kuschelsonntage mit Tee, Wolldecke, Duftkerzen, Kürbiskuchen, ganz viel Family- und Friendstime und einem Serienmarathon nach dem anderen. Aber bevor wir uns den bunten Blättern an den Bäumen und auf der Straße zuwenden, kommen wir noch schnell zum September – der ja noch recht sommerlich war – und meinen Favoriten des Monats.

❤️ Beauty ❤️

Vermutlich ist es nicht an euch vorübergegangen: Bei dm gibt es seit einigen Wochen in ausgewählten Filialen Produkte der Marke NYX zu kaufen. Der Ansturm auf das Regal war bei uns in einer eher kleinen als großen Stadt riesig. Trotzdem konnte ich tatsächlich ein Lippenprodukt ergattern, mit dem ich schon seit gefühlten Ewigkeiten online geliebäugelt habe. Der matten Lip Cream „Stockholm“. Und was soll ich sagen?! Mir gefällt er aufgetragen (und eingezogen!) richtig gut! Die Konsistenz ist in der Tat cremig und braucht ein wenig, bis sie ihr Finish zum Vorschein bringt. Allgemein ist sie nicht wahnsinnig stark pigmentiert. Aber dennoch verleiht die braun-orangene Farbe einen schönen, natürlichen Look, der sich besonders im Spätsommer in Kombination mit der letzten sonnengeküssten Haut verträgt. War der September wettertechnisch nicht traumhaft? Wer hätte da noch mit gerechnet?

In den letzten Tagen bin ich auch totally in love mit der Bübchen Mama Lotion! Nach dem Kauf Ende Juli stand sie dummer- und unerklärlicherweise erstmal nur rum. Wahrscheinlich, weil mein Babybauch sich gaaaanz viel Zeit mit dem Wachsen gelassen hat und meine Haut daher auch weniger nach Aufmerksamkeit gerufen hat. Anders ausgedrückt: Ja, ich war etwas faul was das tägliche Cremen und Ölen betrifft. Ich habe es schlicht und ergreifend vergessen. Zum Glück ist das inzwischen anders, denn das tägliche Pflegeritual – morgens Bübchen Creme, abends Öl – ist ganz, ganz toll! Anders als bei dem Öl, bei dem ich immer noch keinen wirklichen Favoriten ausmachen kann, ist die Creme für mich ein großartiges Produkt! Sie zieht schnell ein, was besonders morgens vor der Arbeit wichtig ist, und der Duft ist einfach nur himmlisch!❤️ Bisher habe ich kein Spannungsgefühl trotz Kugel, was ich jetzt mal als gutes Zeichen für ausreichend versorgte Haut interpretieren würde?! Und auch wenn Streifen mit den besten Pflegeprodukten meist nie ganz vermieden werden können…der Moment zwischen Baby, Babybauch und mir bleibt, genauso wie das Gefühl, sich und seiner Haut etwas Gutes getan zu haben.

img_0653

Ich bin großer Fan von Schaumseife. Bisher habe ich diese immer nur von Palmolive gekauft, weil es mit der Auswahl in der Drogerie echt mau aussah. Balea hat nun aber ebenfalls eine Schaumseife im Sortiment und die kann absolut mithalten. Ich liebe die Konsistenz, der Duft ist angenehm und die Reinigungswirkung? Die Seife macht was sie machen soll – Nämlich sauber! Kann ich nur empfehlen zu Testen!

img_0651

❤️ Fashion❤️

Normalerweise trage ich im Alltag häufiger Schuhe mit Absatz, als welche mit flacher Sohle. Nun ist es aber aufgrund der Schwangerschaft so, dass ich a) keine Absatzschuhe mehr tragen sollte (Gleichgewicht, Bänder, Rücken, etc.) und b) ebendiese auch gar nicht mehr tragen möchte. Einfach weil ich mich unwohl dabei fühle – bequem und gesund ist mit Babykugel halt doch was anderes. Und welche Schuhe sind in einem solchen Fall bequemer als Turnschuhe oder Sandalen von Birkenstock? Keine! Besonders ist in den letzten meine Liebe zu den mintfarbenden Nike Theas neu entfacht worden! Zum Glück, denn sie sind einfach wahnsinnig schön geschnitten! Und selbst nach gefühlten Stunden auf den Beinen, schmerzen die Füße einfach nicht. Dazu muss man erwähnen, dass ich besonders bei den wärmeren Temperaturen nicht von geschwollenen Füßen verschont geblieben bin! Trotzdem war alles gut! Dabei sehen sie einfach immer Bombe aus und passen zu nahezu allem!

img_0665

Was hätte ich in den letzten Wochen nur ohne meine „Umstands“-Jeans von HM gemacht? Ich habe mich echt lange geweigert Umstandsmode zu kaufen, weil ich die Preise für die spärliche und meist gähnend langweilige Auswahl echt gesalzen finde und man die Sachen ja echt nicht lange trägt. Aber ich liebe Jeanshosen und auf Dauer war die Sache mit dem Gummiband am Knopf auch keine Lösung. Sah irgendwann echt komisch aus und war alles andere als bequem. Also auf in die Mama-Abteilung! Ich bin ziemlich schnell fündig geworden, denn wie  gesagt – die Auswahl ist echt ein Witz. Aber dafür bin ich sehr zufrieden mit meinem Kauf! Sie sitzt perfekt und der breite Bund mit elastischem Bauchteil hält alles so, wo es sein soll. Egal zu welcher Jahreszeit…ich kann allen werdenden Mamis nur raten, sich neben Leggings, Kleidchen und Männerklamotten auch mit einer Umstandsjeans auszustatten! Ich fühle mich damit wirklich pudelwohl und gut angezogen!

❤️ Lifestyle ❤️

Inzwischen gibt es ja zahlreiche Anbieter für Filme und Serien auf Abruf. Wir als Serienjunkies kennen sie alle und wechseln, sobald uns Angebote eines anderen Anbieters besser gefällt. So sind wir seit längerer Zeit wieder auf Netflix gestoßen. Ich bin begeistert von der derzeitigen Auswahl. Eher zufällig habe ich beim Bügeln „The Blacklist“ eingeschaltet. Von der ersten Folge an, hat mich der Protagonist mit seiner herrlich trockenen Art überzeugt. Das weibliche Gegenstück hingegen ist etwas fad. Trotzdem hat mich die Idee der Serie und die mysteriösen Hintergründe, die sich wie ein roter Faden durch die Staffel ziehen in den Bann gezogen. Mit jeder Folge setzt sich das Puzzle mehr und mehr zusammen, aber welches Bild es am Ende ergibt, lässt sich nie ganz erahnen. Dadurch bleibt es durchweg spannend! Die pro Episode jeweils abgeschlossenen Fälle sind teilweise echt gut und neu. Wie oft hat man schon ausgelutschte Fälle in anderen Serien gesehen? Für meinen Geschmack etwas zu oft, von daher bin ich ganz froh auch mal was neues zu sehen! Mit 8 von 10 Sternchen mein Serien-Favorit in September!

the-blacklist__130719114300Foto von www.deadline.com

Falls ihr auch zu den stolzen Besitzern einer Kitchen Aid gehört und wie ich auf Salat steht, kann ich euch wärmstens den Gemüseaufsatz empfehlen. Ich weiß gar nicht, warum er so lange unentdeckt geblieben ist! Der Aufsatz ist schnell angebracht und dank unkomplizierter Trommelform sind alle Komponenten mindestens genauso schnell gespült wie eine herkömmliche Raspel. Das ist ja meist das Kontra-Argument bei Küchenmaschinen – zu viel Geschirr. Ich habe das Komplettset mit sechs verschiedenen Schneidformen. Somit habt ihr im Nullkommanix Gurkenscheiben, Möhrenraspeln, Fetakrümel etc. salatbereit hergestellt. So viel Salat wie im September habe ich glaube ich in keinem anderen Monat gegessen…

img_0664

Allgemein ist der September für mein Empfinden ziemlich schnell vorbei gegangen. Jetzt freue ich mich auf den Oktober und bin gespannt, welche Produkte und Dinge ich diesen Monat zauberhaft finde!

Was waren Eure Favoriten?

Liebst….Jenny

Guten Flug – meine Boarding Must-Haves

Hi zusammen,

sie hat wieder angefangen: Die Sommerreisezeit. Zwar ist unser Urlaub leider schon vorbei (#babyisloading), aber ich möchte euch trotzdem nicht vorenthalten, was ich immer so alles mit in meinem Handgepäck versteckt habe. Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp für euch dabei.:-)

IMG_0728

❤ Accessoires ❤

Als Handgepäck benutze ich auf jeden Fall geräumige Taschen mit kleinen Nebenfächern. Am liebsten sind mir Rucksäcke, weil man Armfreiheit hat und man die auch bequem auf dem Bauch tragen kann. (Taschendiebe und so ^^) Letztes Jahr in London habe ich mir im Primark einen Rucksack gekauft. Der ist perfekt! Das Tuch ist von Vero Moda und schon etwas älter. Den Hut habe ich von H&M. Den habe ich natürlich nicht die ganze Zeit auf, sondern an den Rucksack gebunden. In den Koffer gehört er aber auf gar keinen Fall! Meine Sonnenbrille, auch von H&M, kaschiert müde Augen und schützt vor grellem Licht am Ankunftsort – die ist Pflicht! Für die Flüssigkeiten und den Kleinkram der Abteilung Beauty und Survival nutze ich einen Zipperbeutel aus dem Supermarkt. Klar gibt es die inzwischen auch in hübschen Designs, aber die tuen es wirklich auch. Als letztes müssen in dieser Kategorie Kuschelsocken mit, denn im Flieger muss man es sich so bequem wie nur möglich machen. Also Schuhe aus und Sockelis an die Füße!

❤ Essentials ❤

IMG_0739

Ich denke mal zu den essentiell wichtigen Unterlagen und Dingen muss ich nichts weiter sagen oder?! Ohne Portemonnaie und Reisedokumente kommt man nicht weit. Auch den Reisepass bzw. den Personalausweis für Reisen innerhalb Europas nicht vergessen! Den Schlüssel nicht zuhause liegen lassen, sonst hat man nach dem Urlaub ein Problem.:) Für meine Reiseunterlagen habe ich mir vor ein paar Jahren eine Hülle aus Kunststoff gekauft, was wirklich praktisch ist, da man Bordkarte, Vouchers, Bahntickets und so weiter alles griffbereit zusammen hat. Mein Portemonnaie wird vor dem Urlaub „verschlankt“. Keiner braucht Kundenkarten von Ikea, Hunkemöller und Co. oder die Treupunktekarten vom Dönermann. Wichtig sind für mich Personalausweis, Führerschein (falls man einen Mietwagen möchte), Kreditkarte, Krankenkassenkarte und ein gewisser Geldbetrag in nicht allzu großen Scheinen.

❤ Gadgets ❤

Mit dabei ist auf jeden Fall das Smartphone! Das Bordprogramm ist meistens – naja- nennen wir es gewöhnungsbedürftig, also sind Apps mit Musik und Spielespaß unerlässlich! Damit der Spaß auch lange hält ist auch ein mobiles Ladekabel dabei. Damit man die Musik auch mitbekommt und schreiende Babys ausblenden kann, sind gute Kopfhörer Plicht! Für Schnappschüsse muss auch eine Kamera mit. Leider habe ich keinen Ebook Reader. Für diejenigen unter euch, die einen solchen besitzen, ersetzt er die Lektüre in Papierformat. Solange ich noch darauf warte, gibt’s bei mir ganz klassisch ein Buch.

❤ Beauty ❤

IMG_0741

Wenn ich verreise, bleibe ich meistens nahezu ungeschminkt. Trotzdem kommen in mein Beauty Bag Abschminktücher. Gegen Ende der Flugzeit – nicht unbedingt, wenn schon der Landeanflug begonnen hat 😉 –  sind die Tücher ideal um sich schnell frisch zu machen und das komische Gefühl, das sich unweigerlich nach ein paar Stunden Reisezeit auf der Haut bildet, abzuwischen. Wer keine Einzelpäckchen hat (hab z.B. aus dem letzten Hotel^^) – Von Balea gibt es die Tücher u.a. auch in praktischer Reisegröße. Um das Spannungsgefühl loszuwerden verwende ich eine Creme – auch diese in Reisegröße. Praktischweise hat inzwischen jede bekannte Drogerie eine große Auswahl an Reisebegleitern. Mein All-time-Favorite ist zwar die kleine rosafarbende bebe mit hello kitty drauf, aber fliegt ihr in ein sonniges Land, dann sollte ihr darauf achten, dass die Creme auch einen Lichtschutzfaktor hat. Daher verwende ich direkt einen Sonnenbalsam. Apropos Lichtschutzfaktor: Dieser Sonnenbalsam bzw. diese Sonnencreme in Kleinformat ist für alle „freiliegenden“ Körperstellen gedacht! Wer will schon in den ersten Minuten einen Sonnenbrand riskieren?! Danach geht es an die Schminke. Mehr als einen Concealer und Wimperntusche braucht es meiner Meinung nach nicht um frisch auszusehen! Zu guter letzt ein paar kleine Helfer: Ein Handhygienegel und eine Handcreme, ein Haargummi und für den Frischekick unter den Ärmchen ein Minideo. Um auch die Haare urlaubsreif zu entwirren, bändigen und aufzuhübschen, müssen Tangle Teezer und Invisibobble mit. Eine Taschenbürste und ein stinknormales Haargummi erfüllen aber genauso gut den Zweck.

❤ Survival Kit ❤

Kaugummis haben zwei Vorteile. Zum einen sind sie hilfreich für den Druckausgleich, zum anderen sorgen sie für das frische Gefühl im Mund. Gegen den kleinen Hunger und für die Aufrechterhaltung des Zuckerspiegels, kommen ein paar Snacks mit an Bord. Am besten eignen sich da Müsliriegel, Trockenfrüchte und/oder Schokoriegel. Fliegt man länger und hat gar keine Verpflegung an Bord, finde ich auch ein belegtes Brötchen perfekt. Trinktechnisch ist ja inzwischen bekannt, dass man eine gewisse Menge an Flüssigkeit nicht überschreiten sollte. Mein Tipp ist es, eine leere PET-Flasche mitzunehmen und diese nach der Handgepäckkontrolle mit Wasser aufzufüllen. Deutsches Leitungswasser ist super! Beim Rückflug verzichte ich jedoch darauf. Gegen Wehwehchen sind auch immer Schmerztabletten dabei. Verreisen mit Kopfschmerzen ist alles andere als feini.

IMG_0740

Als letztes kommt ein „Pool-Kit“ mit ins Handgepäck. Vielleicht kennt ihr das: Ihr kommt ins Hotel an und euer Zimmer ist noch nicht fertig. Dauert noch zwei Stunden. Oder euer Koffer ist im falschen Flieger gelandet und kommt erst am nächsten Tag an? (Horror!!) Für solche Fälle nehme ich ein Paar Flip Flops, einen Bikini  und leichtes Kleidchen mit. So kann man die Wartezeit statt in der Lobby in der Sonne oder am Pool verbringen. Sonnencreme, Musik und Lektüre sind ja schließlich auch dabei! : )

Was gehört eurer Meinung nach noch ins Handgepäck?

https://scripts.tracdelight.com/tracdelight.js?accesskey=fc47fbe44ba03f61ff91059e8ae85106

Pantene Pro-V „Volumen Pur“ im Test

Hi zusammen,

lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen. Das ist dem Umzug geschuldet. Das klingt zwar jetzt erst einmal nach einer nicht so dramatischen Aktion, aber ich schwöre euch – es sieht hier auch nach Wochen noch aus, als bräuchten wir ganz dringend Hilfe vom Trödeltrupp! Überall stehen Möbel und Kisten herum, weil noch so einiges renoviert werden muss bevor es weitergeht. Wenigstens steht nächste Woche die Küche, dann kehr wieder etwas mehr Ordnung ein!: )

Besonders in dieser stressigen Phase tut es gut, sich auch mal Zeit für sich selbst zu nehmen. Da kam mir der Produkttest von Pantene Pro-V ganz gelegen. Endlich ein neues Highlight für die Duschsession nach anstrengenden Tagen.

In-Dusch-Produkte gibt es ja inzwischen so einige. In-Dusch-Gesichtspflege, In-Dusch-Bodylotion sind nur Beispiele dafür. Ein Pflegeschaum für die Haare ist nun neu und ich war ganz gespannt darauf ihn zu testen. Das Testpaket besteht aus Shampoo und Spülung „Volumen Pur“ für feines und plattes Haar. Feines und plattes Haar? Habe ich! Also ging es ran an den Test…

IMG_0424

Design und Duft

Hier kann man wirklich nicht meckern. Das Design ist durchaus ansprechend. Das Shampoo (250ml) in einer handelsüblichen Verpackung, die Schaumspülung in einer Dose (180ml), die sofort an den Out-Dusch-Haarschaum erinnert. Die Verpackungen liegen gut in der Hand und sind allgemein drucktechnisch nicht zu überladen und modern, was mir immer sehr gut gefällt.

Was mir ebenfalls sofort aufgefallen ist, ist der angenehme Duft, aber hier punktet Pantene Pro-V ja schon bei bisherigen Produkten. Das haben die wirklich drauf. Das Haar riecht auch nach der Dusche noch lange frisch!

Anwendung

Nun zur Anwendung. Ich denke, beim Shampoo brauche ich hier nun wirklich nicht viel erklären. Wie jedes andere Shampoo auch, einfach die gewünschte, übliche Menge auf die Handfläche geben und ab ins Haar damit. Ja und beim Schaum ist es nicht anders. Wer schon mal Rasierschaum oder normalen Haarschaum verwendet hat, weiß wie das mit den Schaumpumpen so funktioniert.: ) Die Schaumspülung kommt ohne starkes Drücken in einem leichten Schaum aus der Düse. Das ist nicht so schwer und auf jeden Fall ein positiver Punkt. Schwerer finde ich es da anfangs allerdings, die richtige Dosierung auf die Hand zu bringen. Es soll ja schließlich a) das komplette Haar behandelt und b) nicht zu viel Produkt in den Abfluss fließen. Das kann man nun aber nicht direkt dem Pantene Pro-V-Pflegeduschschaum von den Punkten abziehen, sondern liegt einzig und allein an meinem mangelnden Einschätzungsvermögen in Bezug auf Portionierung.^^ Naja, nach zwei- dreimal hat man den Bogen ja dann auch irgendwie raus.

IMG_04271

Verteilen lässt sich der Schaum gut im Haar, aber für meinen Geschmack dann doch nicht so gut wie eine „normale“ Spülung, die ich in der Hand zerreiben und im Haar ohne weiteres einmassieren kann. Das empfinde ich mit dem Schaum anders – irgendwie unpraktischer. Der Schaum zieht schnell ins Haar ein und man kann schlecht abschätzen, wo noch Produkt fehlt. Aber das ist mein Empfinden. Probieren geht bekanntlich über Studieren – vielleicht ist es ja euer Ding?!

Ausgewaschen sind beide Produkte schnell. Der Quietschtest zeigt, wie gründlich die Haare gesäubert sind. Dabei fühlen sich die Haare bereits im nassen Zustand gepflegt und weich an, was auch nach dem Trocknen anhält.

Wirkung

Ich konnte die Produktserie „Volumen Pur“ jetzt ein paar Tage testen und muss leider sagen, dass bei mir nichts von Volumen zu sehen ist. Die Haare fühlen sich zwar nach dem Trocknen weich und leicht an, aber wirken immer noch recht fein und geplättet.

Fazit

Das Produkt würde ich mir leider nicht noch einmal kaufen. Der Duft ist zwar unfassbar gut (könnte ihn in eine Dose packen und im Bad immer wieder dran riechen) und das Design toll, aber dennoch fällt das Produkt durch. Zum einen finde ich Schaum als Haarprodukt eher unpraktisch. Durch die Verpackung und die Leichtigkeit weiß man nicht, wann sich das Produkt dem Ende zuneigt. Ich stelle mir echt vor, dass man unter der Dusche steht und SSchhh..schhh..pfff…Ende. Klar hört man beim Schütteln was, aber ich vermute echt, so wird es sein. War bei mir schon immer bei anderen Schaumprodukten so. Am besten immer gleich ein Backup neben die Dusche stellen. Vielleicht bin ich ja auch nur zu blöde für Schaumdosen, who knows.:D  Ein Makel von Schaumdosen ist auch das „Nachschaumen“. Ist der Schaum einmal von der Hand ins Haar gewandert, ist der ganze Schaumkopf schon wieder eingeschäumt. Mit etwas Glück habt ihr den Deckel schon drauf und vergesst es zu säubern, dann siehts am nächsten Tag ganz appetitlich aus. Mmmhh…getrockneter Schaum!

Aber das ist nicht der einzige Grund. Es liegt definitiv und zum größten Teil auch an den Inhaltsstoffen. Ich bin kein Freund von Silikonen und Parabenen aka Konservierungsmittel. Sowohl Shampoo als auch Spülung besitzen aber eben diese „Zutaten“. Methylisothiazolinone in der Kombi mit Methylchloroisothiazolinone im Shampoo ist für mich nicht akzeptabel. Wer sich vor zwei äußerst starken Kontaktallergenen schützen möchte lässt die Finger davon. Auch der Schaum liest sich wie ein Skript aus einem Chemiestudium. Schade! Wen das aber nicht juckt und auf bedenkenlose Haarwäsche pfeift – der kann den Schaum mal für ein neues Haarwascherlebnis testen. Denn interessant ist es wirklich mal. Brauchen tut man es aber nicht.

Auch wenn „Volumen Pur“ nicht bei mir Punkten konnte, dass ich die Neuheit einmal Testen durfte! : )

Liebst…Jenny

Oktober-Favoriten

Hi zusammen,

ist es zu fassen, dass das Jahr sich fast schon wieder dem Ende nähert? Inzwischen haben wir November, die Temperaturen fallen und es gab im letzten Monat bei uns sogar schon den ersten Schnee. Das interessante am ersten Schnee ist, dass plötzlich alle wie die Wilden ihre Autos in Werkstätten zum Reifenwechsel anmelden – als käme das alles vollkommen unerwartet. Chaos bricht aus. Dazu muss man sagen, dass ich aus dem Sauerland komme und dieses Fleckchen Erde dank seiner Höhenlage prädestiniert dafür ist, sich beim ersten Schneefall immer ziemlich weit vorne anzustellen. Die Theorie bei Erhalt des Führerscheins „Reifenwechsel von O bis O“ trifft in den meisten Fällen definitiv zu. Aber weg von lästigen Werkstattbesuchen und hin zu den schönen Dingen des Lebens – meine Favoriten im Oktober aus den Bereichen Beauty, Fashion und Lifestyle:

IMG_0030

❤ Beauty ❤

Beginnen wir mit dem Bereich rund um Pflege und Kosmetik. Im Herbst rücken nach wie vor Beerentöne und erdige Farben in den Vordergrund. Einer meiner Neuzugänge in meiner Lippenfarbesammlung ist Elegante Nude, eine Lip Butter von Astor. Aufgrund der Stiftform nicht nur leicht im Auftrag, sondern auch angenehm zu verwenden. Dazu ein dezenter, vanilliger Duft, der kein Stück gewöhnungsbedürftig ist. Die Haltbarkeit ist zwar nur ganz okay, die Farbe und das matte Finish dafür wunderbar! Dazu trocknen die Inhaltsstoffe die Lippen nicht aus, was für die Zeit des ständigen Wechsels zwischen kühler Brise im Freien und erster Heizungsluft in allen Räumen gar nicht mal so verkehrt ist. Inzwischen habe ich nahezu die komplette Serie im Schrank, diese Farbe gehörte im Oktober aber ganz klar zu den Favoriten!

IMG_0039

Beeren gibt es derzeit bei mir nicht nur auf den Lippen, sondern auch auf den Lidern. Besonders mag ich die Kombination Beere/Kürbis – Wie ein bunter Haufen Laub! Ein Klassiker ist Cranberry von Mac, der die Rolle der Beere übernimmt. Den Kürbis bekommt ihr z.B. hier. Mein Refill ist von Kosmetik Kosmo und nennt sich „Mango“, leider nicht mehr im Standardsortiment, aber ähnlich in vielen Regalen erhältlich.

IMG_0042

Bleiben wir noch einen Moment bei dem Beerenthema. Passend zu Lippen und Lidern möchte ich euch Sleeks Pomegranate Blush vorstellen. Ein Produkt, das es mir wirklich angetan hat. Wie alle Blushes von Sleek ist auch diese Farbe hochpigmentiert und leicht im Auftrag. Das Finish lässt die Wangen natürlich erröten und schenkt der Haut aufgrund leichter Goldpigmente einen schönen Schimmer. Dieser Blush geht wirklich immer!

IMG_0048

Natürlich gehört als Essie-Liebhaberin auch ein Lack in meine Favoritenliste. Und hier seht einen Oldie but Goldie. Sole Mate geht im Herbst/Winter immer! Die lilarote Farbe passt zu den derzeitigen Modefarben wie die Faust aufs Auge. Leicht im Auftrag, deckend nach zwei Schichten!

IMG_0038

Als Foundation bevorzuge ich zur Zeit nach wie vor BB-Creams. Seit Monaten überzeugt bin ich von der BB-Creme von Clinique. Sie trägt nicht allzu „dick“ auf, deckt trotzdem ganz toll, pflegt die Haut und schützt sie mit einem SPF 30. Ich halte das Produkt für ein echtes Multitalent! Meine Haut sieht weich und glatt aus und strahlt richtig!

IMG_0050

Zu guter letzt gibt es Pflege für die Haut. Hier habe ich das Balea Beauty Öl für mich entdeckt. Nach Monaten luftiger Kleidung und Sonnenküssen, reagiert die Haut meistens gar nicht begeistert auf Wolle und Luftfeuchtigkeitswechsel und benötigt eine extra Portion Aufmerksamkeit. Ich habe einmal täglich das Öl einmassiert und wirklcih: Meine Haut war glücklich und dankte es mir mit seidiger Glätte und guter Durchblutung. Das Öl verspricht eine 4-fach-Wirkung. Nicht nur Narben sollen gepflegt, sondern auch Dehnungsstreifen vorgebeugt werden. Ersteres kann ich bisher nicht ganz bestätigen (auch wenn ich durchschnittlich viele kleine Narben habe), letzteres war bisher glücklicherweise für mich kein Thema, daher kann ich dazu auch nicht viel sagen. Dennoch kann ich sagen, dass mich Pflegewirkung überzeugt hat und raue Stellen schnell verschwunden sind. Auf dem Bild seht ihr den Zustand nach einem Monat Benutzung. Es ist ergiebig und riecht zudem noch angenehm. Für knapp 5 Euro ist es definitiv einen Test wert, oder?

IMG_0036

❤ Fashion ❤

Ein vorausschauender Kauf in London diesen Sommer verdanke ich den absoluten Favoriten im Bereich Fashion. Ein camelfarbender Schal mit rot-grau-weißem Karomuster ist nahezu täglich im Einsatz! Er passt großartig zur Lederjacke, zu einem lässigen Wollpulli oder aber auch zu meinem geliebten camelfarbenden Mantel.

IMG_0051

Gekauft bei Miss Selfridge. Ihr müsst dafür aber nicht nach London, sondern ihr könnt ihn hier online auch erwerben!

❤ Lifestyle ❤

Eine der besten Serien in den letzten Jahren ist meiner Meinung nach The Walking Dead. Sie ist zu recht mit einer hohen Bewertung in die Toplisten von imdb eingegangen! Nachdem ich die erste Staffel noch als recht trashig eingestuft habe, hat sie mich ab der zweiten total gepackt! Die Entwicklung der Charaktere ist gravierend, überzeugt durch und durch und lässt das ganze nie langweilig werden. Solltet ihr ebenfalls Fan der Serie sein, habe ich an dieser Stelle einmal eine Frage an euch: Macht es euch auch so richtig wahnsinnig, dass man im Dunklen gelassen wird WIE ZUM HENKER es zu dieser furchtbaren Verwandlung der Zivilisation gekommen ist? Ich hatte meine Hoffnung auf Aufklärung in „Fear the Walking Dead“ gesetzt (ebenfalls gut, aber nicht so gut wie das Original), aber auch da fischt man nach der ersten Staffel weiterhin im Trüben. Trotz, oder gerade wegen dieser Phsychospielchen kann ich die nächste Folge nur ganz schwer abwarten. Auf Sky geht nun endlich die fünfte Staffel in die nächste Runde und behält das Niveau der letzten Folgen. Unbedingt einschalten! Für alle, die sich bisher nicht an die Serie gewagt haben – ihr verpasst etwas! Aufholen könnt ihr u.a. auf zahlreichen Video-on-demand-Plattformen.

Und was waren eure Favoriten im Oktober?

Liebst…Jenny

Bildschirmfoto 2013-09-17 um 19.19.39

Fall (in) l❤ve