Babylove-Bloggerevent in Wuppertal

Hi zusammen,

babylove – die Marke von dm, die sich um die Bedürfnisse der Kleinsten (und die der frisch gebackenen Mamis bzw. „Mami to be’s“ ) kümmert – ist 20 Jahre alt geworden! Happy, happy Birthday!

Zwei Jahrzehnte, in denen die Marke gewachsen ist und sich mit zunehmender Erfahrung immer weiter verbessert hat.

img_0965

img_0962

Anlässlich dieses freudigen Ereignisses, gab es in Wuppertal ein kunterbuntes Event für Blogger und YouTube Mamis, ihren Nachwuchs und werdende Mamis wie mich. Und zu meiner großen Freude durfte ich teilnehmen! Als ich die Email von der lieben Marie vom dm-Markeninsider bekommen habe, hatte ich erst befürchtet, dass meine Schwangerschaft mich daran hindert, überhaupt dabei sein zu können. Aber glücklicherweise ist auch noch kurz vor dem zehnten Monat alles in bester Ordnung und der Bauch noch nicht ganz arg rund. Und dank großartiger Organisation musste ich auch gar nicht weit und viel hin- und herrollen. Am Bahnhof abgeholt, ging es direkt zur Location. Mir war gar nicht bewusst, dass es im Ruhrgebiet so schöne Locations gibt!:D Kennt ihr das Café TaMMel TaMMel? Wenn nicht und ihr aus der Gegend seid, solltet ihr dort unbedingt einmal vorbeischauen! Ein liebevoll eingerichtetes Kinder-Café mit Sandkasten, Roboterwasserhähnen und Basteltischen! Habt ihr sowas auch in eurer Stadt? Ich finde, so etwas sollte es bei jedem in der Nähe geben, denn sympathischer kann der Treffpunkt für eine Krabbelgruppe gar nicht sein! Der Ort war also perfekt für dieses Event, besonders, weil auch der Nachwuchs genug Möglichkeiten zum Spielen hatte.

Nachdem alle Gäste vollzählig waren, hat sich das Team vorgestellt und das Buffet eröffnet! Guckt euch mal diese Leckereien an! Der perfekte Start in den Tag! Jupp, das hat alles so bombastisch gut geschmeckt wie es aussieht!;-)

img_0964

Anders als erwartet, gab es keine festen Programmpunkte, was wirklich eine tolle Sache war. So konnten sich alle Bloggerinnen ganz entspannt kennenlernen, Erfahrungen austauschen und über Gott und die Welt schnacken. Ich habe viele liebe Mädels kennengelernt und es herrschte zu keiner Zeit Langeweile, weil einfach einiges geboten wurde. So gab es z.B. eine „Babybrei-Teststation“. Ein neuer Brei, drei Varianten. Welche im nächsten Jahr in die Märkte kommt, konnten dabei die Mehrzahl unserer Gaumen entscheiden.

img_0963

Weiterhin gab es einen riesigen Basteltisch. Ich habe mich tatsächlich dazu hinreißen lassen, eine Fuchslaterne zu basteln. Fazit: meine Talente liegen irgendwo anders, aber nicht beim Laternen basteln. Aber egal…Spaß hatte ich trotzdem und Übung mach ja bekanntlich den Meister.

img_0969

Schminken lassen konnten sich die Mamas ebenfalls. Aber das habe ich dann leider nicht mehr geschafft was schade ist, denn Elisabeth hat wirklich tolle Arbeit geleistet und wertvolle Tipps gegeben!

Mittags dann ein weiteres Buffet mit Leckereien (als wäre mein Bauch nicht schon rund genug ^^)

img_0862

Gegen Ende wurden dann Wickeltaschen von babylove verlost. Ich gewinne ja nun wirklich nicht oft etwas, ja?! Aber dieses mal hatte ich tatsächlich Glück und durfte mir ein Modell aussuchen! Ich bin ganz verliebt in die Tasche und kann sie wirklich gut gebrauchen! Und als wäre das nicht schon genug, durften wir abschießend noch die Regale plündern und das ein oder andere Produkt mit nach Hause nehmen. Das ein oder andere ist in diesem Fall nicht wenig, so dass wir alle irgendwie schon ein schlechtes Gewissen beim Einpacken hatten. Mit so tollen Geschenken hätte ich nicht gerechnet!

img_0966

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an das Team von babylove / dm-markeninsider! Danke, dass ich dabei sein durfte, für den rundum gelungenen Tag, die zahlreichen Goodies und natürlich für die schöne Wickeltasche! Gerne nochmal!;-)

img_0870

Auf dem Event durfte ich Sonja von Sonjas Picturebook und viele andere tolle Mamis persönlich kennenlernen! Auf YouTube könnt ihr euch auch u.a. bei „Isabeau“, „Filiz“, „Lifestyle of Nati“ oder „Nina Kutschera“ bewegte Bilder von dem Event anschauen.

Liebst….eure Jenny

Advertisements

Schwangerschaftsupdate Woche 20+21

Hi ihr,

schon wieder sind zwei Wochen vorbei. Die Zeit rast unfassbar schnell. Ich kann mich noch daran erinnern wie ich den positiven Test in den Händen gehalten habe. War das nicht erst gestern? Nein, denn jetzt stecke ich schon mitten in der zweiten Hälfte.

Aber nun zum aktuellen Stand: es gab große Neuigkeiten in Woche 20! Bei unserem Ultraschall 19+4 haben wir das Geschlecht nicht nur erfahren, sondern es sogar selbst sehen können. War äußerst präsentierfreudig der Bauchzwerg!:-)

Was für ein aufregender Moment das ist! Zu wissen was es wird, macht das ganze noch greifbarer. Zumindest ist es bei uns so. Man kann „dem Kind wortwörtlich einen Namen geben“, alles ist dadurch noch persönlicher und intensiver! Einige möchten sich ja gerne überraschen lassen. Das finde ich auch absolut in Ordnung, weil jeder für sich selbst entscheiden darf und auch soll! Nur wir sind dafür viel zu neugierig und aufgrund der oben genannten Gründe ist diese Entscheidung für uns einfach wundervoll! Auf Instagram konnte man es bereits sehen – für diejenigen die es noch nicht wissen: Es wird ein Mädchen!❤

Jetzt kann die Shoppingtour also losgehen!^^ Dinge wie Kinderwagen, Möbel und Maxi Cosi möchten wir aber neutral halten. Lieber schöne Mädelsaccessoires verteilen!:) Ein Maxi Cosi ist übrigens das erste, was wir uns gekauft haben. Maxi Cosi Pebbles Concrete Grey – Check!

Viele Dinge werden jetzt noch folgen. Aktuell schauen wir noch dem Zimmer und dem Wagen.

Ach ja – einen Namen haben wir auch schon…der wird aber noch nicht verraten!;)

Ich habe schon vorher immer ein Flattern gespürt und konnte es nicht direkt zuordnen. Richtig gespürt habe ich es dann Anfang der 20. Woche. Bewegungen, Tritte! Ganz leicht, aber in SSW 21 dann auch vom Papa, also von außen spürbar!

 

Beschwerden:

Beschwerden: Das Problem mit dem Ischiasschmerz setzt sich leider weiter fort. Vielleicht versuche ich es demnächst mal mit Akupunktur? Soll ja helfen, auch wenn ich eigentlich nicht an alternative Heilmethoden glaube. Hat jemand Erfahrungen? Tipps? Neben dem Rücken merke ich die Blase. Und ich bekomme häufiger Pickel. Besonders am Dekollete und Haaransatz. Keine Beschwerden, sondern ein positiver Effekt: endlich habe ich mal warme Füße und Hände!:D

Bei dem wechselnden Wetter habe ich doofe Kopfschmerzen. Außerdem habe ich das Gefühl immer müder zu werden. Augen zu und durch!

Bauchi: Plöpp hat es gemacht. Ich gebe zu, er ist nicht der Größte, aber seit Mitte der zwanzigsten Woche wächst er! Normale Jeans bekomme ich schon nicht mehr zu.

Gelüste:

Hmmm… Süßes. Kinderiegel und Joghurt-Reiswaffeln in Woche 20, seit einigen Tagen jetzt Toppas mit ordentlich Mimi drin!❤

Bei Tchibo gibt es Kapseln mit koffeinfreiem Kaffee. Auch der steht grad ganz hoch im Kurs! Genauso wie Butterbrote! Ha, das finde ich jedenfalls krass. Ein Pumpernickel mit Käse und Gurke hat mir noch nie so gut geschmeckt!

Gedanken:

Unsere Tochter fängt immer stärker an zu treten. Man fragt sich wie so ein Wesen in den Bauch passt, sich bewegen und wachsen kann. Und wie es wohl wird, wenn es doppelt so groß ist. In der 23. Woche haben wir dann den Organultraschall. Die Sorge, dass etwas gefunden wird ist da. Man hört ja alles mögliche. Aber wir sind positiv eingestellt und ich werde im nächsten Update berichten!

10 Dinge…Die man im Frühjahr machen sollte

Hi da draußen!

Heute gibt es den ersten Beitrag aus der Kategorie „10 Dinge“. Diese beinhaltet – wie der Name schon sagt – immer zehn Dinge über alltägliches. Sei es eine To-Do-Liste, persönliche Favoriten oder Regeln.

Gestartet wird mit jahreszeitbezogenen Tipps in Bereich Pflege, Beauty und Lifestyle. Gerade jetzt, wo die Temperaturen steigen, die ersten warmen Sonnenstrahlen uns ins Freie ködern und die Tage immer länger werden.

1 – Genießen!

Es wird morgens wieder früher hell (heute morgen war ich schon um 6 Uhr wach und der schon Himmel schon blau) und man hört die heimkehrenden Vögel zwitschern. Das ist traumhaft! An arbeitsfreien Tagen solltet ihr das unbedingt mal ausnutzen, die Gardine leicht vorziehen, sich ein gutes Buch greifen, einen Kaffee oder Tee ans Bett holen, sich von den Sonnenstrahlen die Nase kitzeln lassen und den Vögeln beim Singen zuhören. Das macht gleich gute Laune und sorgt für einen motivierten Start in den Tag!

2 – Bye bye Winterhaut – Peeling!

Nach dem kalten Winter, Wollklamotten und dicker Heizungsluft ist unsere Haut ganz schön in Mitleidenschaft gezogen worden. Da sie meist mit Trockenheit auf die winterlichen Einflüsse reagiert, bedarf es im Frühjahr auf jeden Fall einer guten Peeling-Behandlung, um die abgestorbenen Hautschüppchen abzurubbeln und die Haut auf die neue Pflegesaison vorzubereiten. Ich mag das Hammam von Rituals, oder das Mr. Coffee Scrub, aber ihr findet auch viele Angebote in der Drogerie. Ergänzend zum Peeling aus der Tube, könnt ihr auch einen Peelinghandschuh verwenden!

3 – Bein zeigen!

Raus aus den dicken Strumpfhosen und schlabbrigen Wollpullis! Es ist wieder Zeit mehr Haut zu zeigen! Um einen glatten Glanzauftritt zu garantieren muss der Winterpelz weg. Kurzfristig oder aber auch für sensible Haut eignet sich die Nassrasur am besten. Ich verwende dafür gerne die Einmalrasierer von Balea in Kombination mit dem Duschschaum von Rituals. Eine andere Möglichkeit sind Enthaarungscremes. Davon bin ich allerdings kein großer Fan, weil sie a) die ganze Bude vollstinken und b) meiner Meinung nach nicht ganz so effektiv sind wie die Klingen. Wenn ihr euch den täglichen Aufwand des Rasierens sparen wollt, ist Waxing oder Epilieren die perfekte Alternative!

4 – Pflegeroutine umstellen!

Während die Haut im Winter eher eine reichhaltige Pflege brauchte, sollte im Sommer auf leichtere Pflegeprodukte vor allem auf Feuchtigkeit und Lichtschutzfaktor gesetzt werden! Das regelmäßige Eincremen nach dem Duschen sollte zur Routine werden, damit die Einflussfaktoren keinen Einfluss auf eure Hautalterung haben! Welcher LSF für euch geeignet ist, könnt ihr übrigens gut in größeren Douglasfilialen in Erfahrung bringen, denn dort steht als Service ein Hautanalysegerät bereit. Also: Sonnenschutz nicht vergessen und der Haut viel Feuchtigkeit spenden!

IMG_20140707_061526

5 – Bräune ins Gesicht zaubern!

Zu den luftig leichten Outfits passt ein getönter Teint besser als Winterblässe. Gesünder als Solarium ist hier eine getönte Tagescreme oder ein Selbstbräuner. Wichtig ist, dass ihr für das Gesicht ein speziell darauf abgestimmtes Produkt nehmt. Die Haut am Körper ist ganz anders aufgebaut als um die Nase herum. Achtet also auf die Verpackungshinweise!;-)

Für den Körper verwende ich am Liebsten Xen-Tan Moroccan Tan, welches ihr z.B. hier kaufen könnt. Für den optimalen Auftrag gibt es dazu auch gleich den passenden Handschuh. Und für das Gesicht gebe ich 1-2 Tropfen des Clarins Serums „Radiance – Plus Golden Glow Booster“ (u.a. erhältlich bei Douglas) in meine Nachtcreme.

6 – Dem Winterspeck den Kampf ansagen!

Das in den letzten Monaten liebevoll angefutterte Hüftgold muss für die Bikinisaison schmelzen! Wer damit noch nicht angefangen hat, für den wird es jetzt allerhöchste Zeit sich die Turnschuhe anzuschnallen und den Bobbesch in Bewegung zu setzen! Und ist das Frühjahr nicht optimal geeignet auch mal draußen eine Runde Laufen zu gehen? Neben regelmäßigen Fitnesseinheiten ist aber eine gute Ernährung und viel Trinken das A und O! Achtet darauf euch gesund und ausgewogen zu ernähren und täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken. Als Einstieg in die Ernährungsumstellung eignet sich auch wunderbar eine Detoxkur!

2014-08-17 13.27.39

7 – Farben ins Spiel (Gesicht) bringen!

Sagt den dunklen Herbst- und Wintertönen auf Wiedersehen und verbannt sie vorerst in eurem Schrank. Im Frühjahr / Sommer darf es ruhig etwas farbenfroher sein! Besonders schön sind dieses Jahr dezente Pastellfarben, z.B. in Rosa- oder Minttönen. Auf die Lippen kommen dazu zartes Pink oder Knallfarben – perfekt!

8 – Gute Laune aufpinseln!

Natürlich darf dieser Punkt bei mir als Nagellack-Liebhaberin nicht fehlen. Fröhlicher Nagellack ist für mich in dieser Zeit ein absoluten Muss! Neben einer guten Pflege der Nagelhaut (z.B. Lush „Lemony Flutter“) ist auch eine gute Vorbereitung durch Bearbeitung der Nagelhaut mit Rosenholzstäbchen und der Verwendung eines Unterlacks eine absoulte Empfehlung meinerseits. Hier sind übrigens drei meiner derzeitigen Favoriten:

DSC_2140

von links:

Find me an oasis von Essie (Resort Fling LE 2014, Dupes bzw. gleich, aber doch noch irgendwie anders 🙂 sind Catrice – C03 Pure Blue aus der Nude Purism LE und Something Blue von ANNY)

Garden Variety von Essie (aktuelle Frühjahrs LE – gibt es teilweise noch in den Geschäften!)

Flowerista von Essie (akutelle Frühjahrs LE – gibt es teilweise noch in den Geschäften!)

9 – Mach was mit den Haaren!

Sagt hallo zum Frühling mit einem neuen Haarschnitt oder einer neuen Farbe. Diese Veränderungen sind Balsam für die Seele. Wie wäre es mit einem Clavi-Cut oder blonden Highlights?

10 – Ausmisten!

Tauscht den Wintermantel gegen T-Shirts und sperrt ihn am besten gleich mit allen dicken Pullis für mehrere Monate in eine Kiste unters Bett! Ich liebe es im Frühjahr meinen Kleiderschrank einmal komplett leer zu räumen und nur das wieder einzuräumen, was ich tatsächlich im Frühjahr / Sommer anziehen möchte. Alles andere kommt entweder in besagte Lagerkiste oder aber auf den Flohmarkt!

Habt ihr noch Tipps fürs Frühjahr??

Liebst…Jenny